Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Fähr-sicher-ungen

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Fähr-sicher-ungen; engl. Inn-sewer-ants

Allgemeines

Fähr-sicher-ungen sind Verträge zur Absicherung vor Schäden.

Der Tourist Zweiblum, der in Bes Pelargic bei einer entsprechenden Firma arbeitet, verkauft eine Fähr-sicher-ung an Breitmann, den Wirt der Gebrochenen Trommel. Der versteht unter einer Fähr-sicher-ung eine Art Wette darüber, dass seine morsche und heruntergekommene Trommel nicht abbrennt. Breitmann setzt einen Rhinu als Prämie gegen 200 Rhinu als Schadenersatzsumme. Noch in der gleichen Nacht steht die Gebrochene Trommel in Flammen und danach ein Großteil der Stadt. Das mag mit Breitmanns Hantierereien im Keller mit Lampenöl und Kerzen zu tun gehabt haben, jedenfalls hat er die Wette gewonnen, aber sein Leben verloren.

Die vorangegangene Unterzeichnung der Fähr-sicher-ungs-Polließ führte dazu, dass eine Wahrsagerin in ihrer Kristallkugel plötzlich den bevorstehenden Brand von Ankh-Morpork sehen konnte, was bei ihr zu heftigsten Aktivitäten führte.

Die Fähr-sicher-ungs-Polließ überstand den Großbrand, wurde vom Wind aus der Stadt und übers Meer getragen, landete schließlich auf den Bin Trobi Inseln und bewirkte dort wahre Wunder.

Das Konzept der Fähr-sicher-ungen stammt aus dem Achatenen Reich, es existiert höchstwahrscheinlich keine betrobische Übersetzung. Deswegen ist der Name Fähr-sicher-ungen nur der phonetische Klang des unbekannten achatenen Wortes in morporkisch.

Bücher, in denen Fähr-sicher-ungen erwähnt werden

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen